PRESSEMITTEILUNG | 09.12.2021

Carmen Wegge übernimmt Betreuungswahlkreis Weilheim
Neben Starnberg-Landsberg-Germering ist die neugewählte Abgeordnete nun auch für
Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen zuständig.

„Schon im Wahlkampf war der Austausch mit der SPD im
Wahlkreis Weilheim sehr eng. Themen wie Tourismus und
Landwirtschaft sind sowohl in meinem Wahlkreis als auch in
Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen sehr wichtig.
Daher freue ich mich, als Ansprechpartnerin der Bürger*innen
jetzt auch dort zur Verfügung stehen zu können.“, erklärt die neu
gewählte Bundestagsabgeordnete Carmen Wegge.
Mit dem Einzug in den Deutschen Bundestag hat Wegge den
Wahlkreis Weilheim als Betreuungswahlkreis übernommen, zu
dem die Landkreise Weilheim-Schongau und Garmisch-
Partenkirchen gehören. Die Abgeordnete ist somit nicht nur
Ansprechpartnerin für die Bürger*innen, die in ihrem Wahlkreis
Starnberg-Landsberg-Germering wohnen, sondern auch für die
Anliegen der Bürger*innen ihres Nachbarwahlkreises. Sie vertritt
nun auch dort die Bundespolitik der SPD, wird
Informationsveranstaltungen und Bürger*innensprechstunden
veranstalten.

„Wir freuen uns mit Carmen Wegge eine junge Frau als
Ansprechpartnerin zu haben, die für soziale und gerechte Politik
steht und sich dafür auch engagiert einsetzt“, freut sich Sigrid
Meierhofer, SPD-Direktkandidatin 2021 im Wahlkreis Weilheim
und stellvertretende Unterbezirksvorsitzende der SPD in
Garmisch-Partenkirchen.

Auch Dominik Streit, Vorsitzender der SPD Weilheim-Schongau,
gratulierte Wegge zum Einzug in den Bundestag und betonte:
„Mit Carmen Wegge hat der Unterbezirk in Berlin eine starke
Stimme und vor Ort jederzeit ein offenes Ohr gewonnen.“

Nicht alle Wahlkreise in Bayern haben einen direkt oder über die
Landesliste gewählten Abgeordneten der SPD im Deutschen
Bundestag. Damit in jedem Wahlkreis ein*e direkte*r
Ansprechpartner*in der SPD-Fraktion im Bundestag zur
Verfügung steht, kümmern sich die Abgeordneten neben ihren
Heimatwahlkreisen auch um die so genannten
Betreuungswahlkreise.

[Pressemitteilung als PDF zum Download]