Verleger Anton G. Leitner gewinnt Verlagspreis

Anton G. Leitner Verlag aus Weßling ist Preisträger des Deutschen Verlagspreis 2022

Der Verlag Anton G. Leitner des gleichnamigen Schriftsteller, Lyrikers und Verlegers aus Weßling ist einer von 66 Preisträger des vierten Deutschen Verlagspreis 2022.

Carmen Wegge:

„Als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien und als Poetry Slammerin liegen mir Kunst, Kultur und somit auch Lyrik besonders am Herzen. Deshalb freue ich mich besonders, dass die Arbeit von Anton G. Leitner aus Weßling mit diesem Preis ausgezeichnet wird.“

Der Anton G. Leitner Verlag wurde 1992 durch Anton G. Leitner gegründet und ist besonders für die Jahresschrift DAS GEDICHT bekannt, die zeitgenössische Lyrik zu gesellschaftlich und politisch relevanten Themen präsentiert und als internationales Poesie-Organ deutschsprachige Lyrik einem breiten Publikum zugänglich macht. Sie zählt zu den auflagenstärksten Literaturzeitschriften im deutschsprachigen Raum und erscheint auch in englischer Sprache. Darüber hinaus unterstützt der Verlag Schriftsteller durch Lektoratsdienste und veranstaltet Lyrikseminare.

Carmen Wegge:

„Mit DAS GEDICHT bietet Anton G. Leitner zeitgenössischer Lyrik und Nachwuchsautoren ein Forum und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Förderung von literarischer und lyrischer Vielfalt. Seine Arbeit und sein Engagement verdienen großen Respekt und Anerkennung und machen ihn zu einem würdigen Preisträger. Bereits bei unserem Kennenlernen im letzten Jahr war ich von Herrn Leitners Arbeit überzeugt.“

Mit dem Deutschen Verlagspreis werden seit 2019 jährlich etwa 66 kleine, unabhängige Verlage von einer unabhängigen Jury ausgewählt und durch die Staatsministerin für Kultur und Medien geehrt, die durch ihre qualitativ hochwertigen Arbeit und ihrem Engagement zur publizistischen Vielfalt beitragen und den öffentlichen Diskurs bereichern. 2022 haben 338 Verlage für den Preis beworben.

Die Preisverleihung findet am 22. Juni 2022 in Leipzig statt. Neben den Gütesiegeln, die die Preisträger erhalten, werden dort die Gewinner der drei Spitzenpreise des Deutschen Verlagspreises bekannt gegeben, die mit 60.000 Euro dotiert sind.

[Die Pressemitteilung als PDF zum Download]